ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Neue Synergien für Hoyerswerdas Kulturlandschaft

Ein Handschlag auf die neue Zusammenarbeit: Frank Schäfer, Stefanie Schäfer, Steffen Schur und Dirk Rolka (v.l.n.r.).
Ein Handschlag auf die neue Zusammenarbeit: Frank Schäfer, Stefanie Schäfer, Steffen Schur und Dirk Rolka (v.l.n.r.). FOTO: Anja Hummel
Hoyerswerda. Die Lausitzhalle blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück und kündigt die Zusammenarbeit mit einem Bowlingcenter an. Anja Hummel

Dirk Rolka zeigt sich mehr als zufrieden. Immer wieder betont der Geschäftsführer der Lausitzhalle Hoyerswerda "wie stolz er ist". Gründe dafür gibt es mehrere.

Zum einen sind es die Zahlen aus dem Vorjahr, die "gegen den Trend der demografischen Entwicklung in der Region konstant geblieben sind". Etwa 85 000 Besucher, darunter 50 000 zahlende Gäste, kamen 2016 zu rund 170 Veranstaltungen der Lausitzhalle Hoyerswerda GmbH. "Damit sind wir auf dem Vorjahreslevel", bestätigt Prokurist Steffen Schur.

Zum anderen ist es das finanzielle Ergebnis, welches das Jahr 2016 offenbart: "Wir konnten das wirtschaftliche Defizit auf unter eine Million Euro reduzieren", so Rolka. Und das trotz Mehrkosten durch unter anderem den Übergang der Touristinformation Ende des Jahres. 2014 betrug das Defizit noch 2,5 Millionen Euro. Sparmaßnahmen und innerhäusische Synergien machten das Ergebnis möglich.

Intensive Synergien verspricht sich Dirk Rolka auch von einer ganz neuen Zusammenarbeit mit dem Seenland Bowling und Eventhouse in Hoyerswerda. Für Bewirtschaftung und Management des großen Bowlingcenter-Saales wird künftig die Lausitzhalle zuständig sein. Erst Anfang März stand dort die Rammstein-Coverband Feuerengel auf der Bühne. So wird das Team rund um Bowlingcenter-Inhaber Frank Schäfer den Gastronomiebereich weiterhin betreiben. Saalbuchungs- und Ansprechpartner ist ab sofort aber die Lausitzhalle. "Mit der neuen Zusammenarbeit wollen wir den Leuten zeigen, welches Potenzial in der Eventhalle steckt", ist Frank Schäfers Hoffnung. So soll besonders die Vermarktung vorangetrieben werden. "Das Seenland Bowling und Eventhouse hat bereits sehr interessante eigene Veranstaltungskonzepte wie die Wrestling-Shows", sagt Dirk Rolka. "Die gilt es mit unserem Know-how und der Technik natürlich auch mit zu unterstützen", kündigt er an.

Nicht zu vernachlässigen sind aber auch die Veranstaltungen im eigenen Haus: Kurz bevor steht der 23. Ostermarkt vom 25. bis 26. März. Etwa 70 Aussteller laden zur Bummelei rund ums Ei ein.