| 02:39 Uhr

Absolventen
Neue Kommissare verstärken Polizei in der Oberlausitz

Görlitz/Bautzen. In den Landkreisen Bautzen und Görlitz leisten seit dieser Woche 36 neue Kommissarinnen und Kommissare ihren Dienst in der Polizeidirektion Görlitz. red/dh

Die Absolventen des 21. und 22. Bachelor-Studienganges "Polizeiwissenschaften" an der Hochschule der sächsischen Polizei wurden feierlich im Beisein des Staatsministers des Innern, Markus Ulbig (CDU), in der Löbauer Messehalle ernannt.

Polizeipräsident Torsten Schultze begrüßte seine jungen Kollegen in der Polizeidirektion in Görlitz: "Mir ist wichtig, dass motivierte und gut ausgebildete Polizisten für Sicherheit und Ordnung sorgen. Am besten ist es, wenn unsere Mitarbeiter hier in der Region verwurzelt sind."

26 der neuen Kollegen waren bereits zuvor in der Laufbahngruppe 1.2 tätig, dem damaligen mittleren Dienst. Sie hatten sich in einer Bestenauslese für das Studium qualifiziert und die Chance zur Karriereentwicklung genutzt. Zudem kamen zehn Beamte hinzu, die zumeist aus anderen Berufen kommend nach Abschluss des Studiums nun ihre ersten eigenen Schritte in der sächsischen Polizei gehen werden.

Polizeipräsident Torsten Schultze: "Jede Unterstützung ist wichtig. Sie werden in den Streifen- oder Kriminaldiensten der Polizeireviere, der Kriminal- oder der Verkehrspolizeiinspektion, unserem Führungsstab und in der Inspektion Zentrale Dienste sehnlichst erwartet."