ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:57 Uhr

Kunst im Lausitzer Seenland Klinikum Hoyerswerda
Bildergalerie hilft bei der Heilung

Hoyerswerda. Seit Montag sind Werke des Bautzener Künstlers Lutz Jungrichter in der Galerie des Lausitzer Seenland Klinikums (LSK) zu sehen. Gezeigt werden stille Ansichten von Venedig und anderen italienischen Landschaften in sanften Farben, die den Betrachter zum Erfinden von Geschichten anregen.

(dcz) Nicht nur dazu, sind sich die Ärzte im LSK einig. „Eine Galerie passt in die Geriatrische Tagesklinik“, findet die ­Chefärztin ebenjener Klinik in ­Hoyerswerda, Dipl.-Med. Michaela Stöckel. Sie und ihr Team behandeln täglich ältere Senioren mit physischen und psychischen Erkrankungen. Das Ziel der Mediziner ist, die gesundheitliche Situation der Menschen so zu verbessern, dass sie zu Hause wieder möglichst selbstständig leben können.

Auf diesem Weg helfen nicht nur Behandlungen aller Art. Auch ansprechende Bilder können die Heilung ebenfalls positiv beeinflussen, weiß Michaela Stöckel. Sie lenken Patienten beim Betrachten von ihrem Leiden ab und erweitern ihren geistigen Horizont. Holzschnitte, Gemälde und Radierungen schaffen aber auch für Ärzte, Pflegepersonal und Besucher der Station eine angenehmere Atmosphäre im Krankenhausbetrieb. Wenn die Kunstwerke den Betrachter dazu animieren, sich selbst künstlerisch auszuprobieren, wäre das ebenfalls ein wünschenswertes Ergebnis, sagt der medizinische Direktor des LSK Dr. med. habil. Thomas Sutter. Ihm ist auch wichtig, dass besonders Lausitzer Maler in den gut ausgeleuchteten Gängen der Geriatrischen Tagesklinik ausstellen, um die reichen Möglichkeiten der heimatlichen Region abzubilden. „Die Galerie soll im Klinikum einen Ort der Begegnung schaffen, denn der Bedarf dafür ist da“, folgerte Dr. med. habil. Sutter anhand der wachsenden Besucherzahlen der Veranstaltungen.

Vor etwa zwei Jahren begann die Geschichte der Galerie mit einer Ausstellung von Bernd Gork und Bernd Winkler aus Senftenberg. Seit knapp einem Jahr vermittelt der Hoyerswerdaer Kunstverein dem LSK bildende Künstler, sagt dessen Vorsitzender Martin Schmidt. Arbeiten von Gudrun Otto aus Hoyerswerda, Prof. Wolfram Hänsch und Lothar Sell aus Meißen begannen jeweils mit gut besuchten Vernissagen. Noch bis April 2018 werden die Werke von Jungrichter in der Galerie aushängen.