ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Negativerlebnis für VF BW Hoyerswerda

Ostsachsenklasse. Die zweite Männermannschaft der VF BW Hoyerswerda hat auch beim Tabellenfünften der Ostsachsenklasse Panschwitz-Kuckau die erfolglose Serie nicht beendet. Nach 72 Minuten musste sich das Team von J. Bangel mit 1:3 dem Favoriten geschlagen geben.


Im ersten Durchgang ließen die Gäste sofort abreißen (1:9) und zeigten erhebliche Mängel in der Ballannahme und beim Blocken, sodass der Satz nach nur 13 Minuten mit 14:25 verloren ging.
Im zweiten Abschnitt dann ein anderes Gesicht der Gäste aus Hoyerswerda. P. Luc konnte mit einer schönen Aufgabenserie eine klare 9:2-Führung herausspielen. Trotz guter Aktionen von Wildt, Kruscha und Bangel kämpfte sich Panschwitz heran und ging sogar mit 23:21 in Führung. Die Blau-Weißen hielten aber tapfer dagegen und wurden belohnt. Nach 23 Minuten gewannen sie verdient mit 25:23 und konnten ausgleichen.
Doch dieser Schwung konnte nicht mitgenommen werden. Viele eigene Fehler prägten erneut das Geschehen und nach 19 Minuten stand es nach einem 25:16 für die Hausherren 2:1. Im vierten Satz war dann auch nicht mehr viel zu holen, denn der Beginn wurde mehr als nur verschlafen (0:7). Beim 8:20 war das Spiel entschieden und mit 25:13 nach 17 Minuten stand der Sieger fest und die Zusestädter mit leeren Händen da. (rele)