Die besetzten Pappeln stehen auf der geplanten Bautrasse im Gebiet der Lakomaer Teiche.
Vattenfall will dort Braunkohle abbaggern, um das Kraftwerk Jänschwalde zu versorgen. Das Landesumweltamt Brandenburgs hatte in dieser Woche Vattenfall grünes Licht gegeben, sofort mit Baumfällarbeiten und dem Bau von Entwässerungsanlagen im Landschaftsschutzgebiet zu beginnen.
„Robin Wood“ forderte Vattenfall auf, die Braunkohlebagger in ausreichendem Abstand zum Hammergraben zu stoppen und die Teiche zu erhalten. Ob das Gebiet abgebaggert werden darf, wird in einem wasserrechtlichen Planfeststellungsverfahren entschieden. Mit dem Bescheid ist nicht vor Jahresende zu rechnen. (pm/jg)