ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:51 Uhr

Natur
Naturgeheimnisse mit der Kamera eingefangen

Tierfilmer Peter Simank hat mit seiner Kamera die Natur in sächsischen Schutzgebieten festgehalten.
Tierfilmer Peter Simank hat mit seiner Kamera die Natur in sächsischen Schutzgebieten festgehalten. FOTO: Stefan Simank
Wartha. In das Haus der Tausend Teiche wird zu einem Filmabend eingeladen.

„Natura 2000 in Sachsen und der Oberlausitz“ ist der Titel eines Filmabends am 7. März, zu dem das Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft einlädt. Dazu werden die Tierfilmer Peter und Stefan Simank erwartet. Unter der Bezeichnung Natura 2000 hat die Europäische Union ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten geschaffen. So soll dem Rückgang der biologischen Vielfalt entgegengewirkt und grenzüberschreitend gefährdete Arten und Lebensräume geschützt werden. Auch Sachsen und die Oberlausitz sind Teil dieses europaweiten Netzes. Die Tierfilmer Peter und Stefan Simank waren über drei Jahre sachsenweit in diesen Schutzgebieten unterwegs, um deren Geheimnisse mit der Kamera einzufangen.

Der Filmabend im Haus der Tausdend Teiche in Wartha am Mittwoch, 7. März, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene zwei, ermäßigt einen Euro.

(red/dh)