| 02:43 Uhr

Nachwuchs für die Lange Garde

Julia und Christian Reischmann aus Wittichenau mit ihrem zweiten Kind namens Elija Anton.
Julia und Christian Reischmann aus Wittichenau mit ihrem zweiten Kind namens Elija Anton. FOTO: mat1
Hoyerswerda. Der zweite Sohn ist in der Familie Reischmann aus Wittichenau gesund und munter im Seenland Klinikum Hoyerswerda geboren worden. Der eineinhalbjährige Jona hat nun einen kleinen Bruder namens Elija Anton bekommen. Martina Arlt / mat1

Elija Anton Reischmann hat am 9. August 2016 um 8 Uhr mit einem Gewicht von 3280 Gramm und einer Größe von 50 Zentimetern das Licht der Welt erblickt. "Unser erstes Kind Jona ist sehr schnell zur Welt gekommen. Bei der Geburt des zweiten Kindes war ich auch vor Ort", sagt Papa Christian Reischmann. "Jeder Mann sollte auf jeden Fall einmal im Leben die Geburt eines Kindes miterleben. Das verändert die ganze Weltanschauung, bei mir war es jedenfalls so. Wir sind Fans von hebräischen Namen, klingen schön und sind zeitgemäß. Meine Frau ist Religionslehrerin und engagiert sich in der Kirche. Auch Opa Thomas Michauk ist Küster in der katholischen Kirche in Wittichenau, das passt schon alles. Anton wurde nach meinem Papa genannt. Er ist genau an dem Tag verstorben, als unser erster Sohn Jona zur Welt kam", erzählt Christian Reischmann weiter. "Nun haben wir zwei Jungs, wir freuen uns sehr. Eine kleine Pippi, das wäre noch so mein Wunsch. Die Jungs werden sich dann etwas später ein Kinderzimmer teilen. Sie sollen beide lernen, miteinander umzugehen. Wenn sie dann schon größer sind, wird natürlich jedes Kind ein Zimmer bekommen", fügt Christian hinzu.

Auf jeden Fall gab es bereits bei Christian Zuhause eine Pullerparty mit 40 Gästen. "Wenn ein Kind geboren wird, das geht in Wittichenau wie ein Lauffeuer herum", sagt Christian in etwas bayrischen Akzent lächelnd. Doch er fühlt sich schon längst in Wittichenau heimisch, wo er seit 1994 wohnt und sein Vater eine Firma gründete.

Julia (29, Lehrerin) aus Wittichenau lernte ihren Christian Reischmann (38, Geschäftsführer einer Baufirma) beim Karneval in Wittichenau 2005 kennen. Christian war in der Langen Garde zu finden und Julia gehörte zur Büchsengarde. So fand sich das Paar in der närrischen Zeit.

Am 5. Juli 2012 heirateten sie auf dem Standesamt Wittichenau, zwei Tage später in der katholischen Kirche Wittichenau. In diesem Jahr wird auch der kleine Elija Anton noch getauft.

Insgesamt sind Reischmanns eine musikalische Familie. Julia spielt Klavier, Gitarre und kennt sich im Gesang bestens aus. Papa Christian spielt gern Schlagzeug, wenn es die Zeit erlaubt. "Wir sind auch alle begeisterte Karnevalisten. Dann wird mal eine Woche bis Aschermittwoch frei gemacht. Da haben wir wohl alle eine kleine Schacke weg. Wir sind einfach eine glückliche Familie", so Christian Reischmann.

Für zwei Jahre geht Julia in die Babypause. Dann wird Elija Anton bei der Tagesmutti Katrin Wels betreut. Große Freude gibt es auch über die Ankunft des Babys bei den Großeltern Bärbel und Thomas Michauk sowie Maria Kaiser aus Wittichenau.