| 01:07 Uhr

Nachteinsatz

So stellt man sich Polizeiarbeit vor. Tiefe Nacht, die ganze Stadt in der Oberlausitz schläft. Die ganze Stadt? Nein, zwei mutige Gesetzeshüter sind im Einsatz. Im Baumarkt müssen Einbrecher sein. Weil die Alarmanlage losgegangen ist. Dennis Pfeiffer-Goldmann

Also leise mit dem grün-weißen Auto bis in die Nähe fahren. Dann auf leisen Sohlen heranpirschen. Die Waffe im Anschlag. Gegenseitig Deckung geben. Mit dem Schlüssel vom Marktleiter vorsichtig die Tür öffnen. Den Kollegen absichern beim Hineinschlüpfen. Verdächtige Geräusche im Gang „Schrauben, Nägel, Eisenwaren“ . Die Polizisten kommen näher. Und um die Ecke herum. „Hände hoch, Polizei!“
Der Täter ist vollkommen überrascht und ergibt sich. Schließlich ist sein ungestümes Rumgehopse schuld, dass er die Alarmanlage ausgelöst hat. Und prompt erwischt wurde. Mit nur geringem Widerstand lässt er sich von einem Beamten an die frische Luft befördern, wird die Pressestelle später berichten. Auf die Strafverfolgung verzichtet der Polizist. Denn er ist kein Frosch. Im Gegensatz zu dem kleinen, grünen Einbrecher.