ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Nachricht: Vortrag zum „Fall“Erwin Strittmatterc

Spremberg. Wie geht ein Schriftsteller mit seinen Erinnerungen um? Warum vergessen Leser die Distanz zwischen dem Autor und dem Helden des Romans? Und warum wurde nach dem Zweiten Weltkrieg so viel geschwiegen? ani

Mit all diesen Fragen hat sich der Germanist und DDR-Literatur-Spezialist Dieter Schlenstedt im „Fall“ Erwin Strittmatter beschäftigt und dazu Ende 2009 einen Beitrag in der Literaturwissenschaftszeitung „Weimarer Beiträge“ veröffentlicht. Auf Einladung des Erwin-Strittmatter-Vereins kommt Schlenstedt am Samstag, 20. März, nach Spremberg. Der Wissenschaftler will ab 14 Uhr in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums über „Eine deutsche Erinnerung – Erwin Strittmatter als Fall“ reden.