| 02:39 Uhr

Nachfolge für Praxis am Lipezker Platz gesichert

Hoyerswerda. Seit Längerem war der bevorstehende Ruhestand von Dr. med. red/sob

Renate Spank gewiss - ihre Nachfolge jedoch war unsicher. Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Lausitzer Seenland Klinikum sichert ab 1. April die medizinische Versorgung der Patientinnen.

"Zunächst bleibt alles so, wie es ist", verspricht Dr. Spank, die seit 1991 ihre Facharztpraxis für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Hoyerswerda im Einkaufszentrum "Treff 8" führt. Sowohl die Räumlichkeiten am Lipezker Platz als auch die Sprechzeiten sowie das Praxispersonal bleiben erst einmal wie gewohnt erhalten.

Der MVZ-Geschäftsführer Lars Markewitz gibt einen Einblick: "Wir haben eine erfahrene Fachärztin für die Nachfolge von Dr. Renate Spank gefunden." In den nächsten Monaten wird Dr. Spank weiterhin in der Praxis tätig sein und die Nachfolgerin in die vorhandenen Strukturen einarbeiten. Dr. Spank ist zuversichtlich: "Ich freue mich sehr, dass der Aufbau meiner langjährigen Praxis auch künftig Früchte trägt."

Das MVZ will im Mai die Nachfolgerin vorstellen.