Mit einer Machete hat ein 21-Jähriger am Donnerstagabend offenbar einen 32-Jährigen an der Konrad-Zuse-Straße in Hoyerswerda bedroht. Das berichtet die Polizeidirektion Görlitz. Demnach ging dem Vorfall eine Auseinandersetzung aufgrund eines Handydiebstahls zuvor. Der Ältere erkannte den Jüngeren als dem mutmaßlichen Dieb wieder und stellte ihn zur Rede.
Anstatt den Sachverhalt in einem Gespräch zu klären, positionierte sich der 21-Jährige mit der Machete in bedrohlicher Art und Weise vor dem Geschädigten. Dieser konnte ihm die Waffe schließlich abnehmen und somit Schlimmeres verhindern. Der deutsche Angreifer muss sich nun wegen des Verdachts der Bedrohung verantworten.