ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:09 Uhr

Nach der Pause aufgedreht

Im letzten Vorbereitungsspiel stellte sich der Tabellenvierte der Stadtliga Hoyerswerda in Laubusch vor. Die vom Ex-Laubuscher Maik Vetter trainierten Bergener erwischten dabei einen Traumstart: Bereits in der 2.

Spielminute konnte ihr Goalgetter Norbert Passeck eine Freistoßablage per Kopf zum 0:1 versenken. Danach jedoch begannen die Laubuscher konsequent, das Zepter zu übernehmen. Ronny Hahn brachte sie mit seinen Toren zum 1:1 und 2:1 (22., 35.) in Führung.
Turbulent waren die zehn Minuten vor der Pause. Dabei sorgte vor allem der Treffer zum 2:2- Ausgleich für Bergen für Unmut beim Lau buscher Coach Willi Fritsch: Inkonsequentes Abwehrverhalten sorgte dafür, dass der LSV durch Matthias Seifert recht einfach einlochen konnte (39.). Timo Mucke brachte Laubusch praktisch im Gegenzug zwar wieder in Führung (42.), doch eine erneute Schlafwageneinlage der Gelb-Schwarzen ermöglichte den Elsterheide-Kickern wieder den Ausgleich - diesmal durch Tobias Passeck (44.)
Nach dem Wechsel zeigte Laubusch den Gästen den Klassenunterschied auf. Nachdem David Günter (47.) und Timo Mucke (49.) bald für klare Verhältnisse sorgten, spielte der Bezirksklassenvertreter seine spielerische Überlegenheit voll aus. So waren die weiteren Treffer durch Holger Wolfgang (65., 75.), Timo Mucke (83.) und den eingewechselten Rene Frömmel (88.) nur eine Frage der Zeit. (ml)

Der SV Laubusch spielte mit:
Brylak, Knobloch, Przybylski (46. Kosytorz), Sulk, Hänelt, St. Hahn, Mucke, Hoffmann (65. Herzog), Günter, Wolfgang, R. Hahn (46 R. Frömmel)
Der LSV Bergen spielte mit: Wierick, Seidel, Richter, Schumann (76. Schubert), Bischoff, Seifert, T. Passeck, T. Passeck, Scholz, N. Passeck, Witschaß