ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:24 Uhr

Polizeibericht
Autoklau in Wittichenau verhindert

Ein mutmaßlicher Autodieb hatte die Fenster dieses A 6 geöffnet. Womöglich hat er den Wagen nicht starten können.
Ein mutmaßlicher Autodieb hatte die Fenster dieses A 6 geöffnet. Womöglich hat er den Wagen nicht starten können. FOTO: Polizeidirektion Görlitz
Wittichenau. Die Polizei schnappt den mutmaßlichen Dieb nachts auf frischer Tat. Von Sascha Klein

Ein Glücksfall hat den Besitzer eines Audi A 6 in Wittichenau am frühen Dienstagmorgen gegen 3.50 Uhr davor bewahrt, dass wenige Minuten später sein Auto gestohlen wurde. Dann hat die Polizei den mutmaßlichen Autodieb sogar noch auf frischer Tat geschnappt.

Doch der Reihe nach: Der Besitzer eines A 6 hat nach Angaben der Polizei zuvor bemerkt, dass sein an der August-Bebel-Straße abgestelltes Fahrzeug gewaltsam geöffnet wurde und die Scheiben heruntergelassen waren. Als die alarmierten Beamten zum Tatort eilten, gab der Geschädigte an, eine verdächtige Person gesehen zu haben. Bei der Suche im Umfeld des Tatortes fanden die Polizisten in einer Seitenstraße einen 32-Jährigen, der versuchte sich zu verstecken, so die Polizei weiter.

Gegenstände aus dem angegriffenen Audi befanden sich in seiner Nähe und in seinen Sachen, heißt es seitens der Polizei. Nachdem die Handschellen geklickt hatten, brachten die Ordnungshüter den Tatverdächtigen in Gewahrsam. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren an Tatort und Wagen. Nach ersten Ermittlungen gelang es dem Beschuldigten nicht, den Audi zu starten. Das Kommissariat für Eigentums- und Bandenkriminalität der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen übernommen und prüft nun, ob die Tat im Zusammenhang mit weiteren Angriffen auf Autos in Wittichenau steht.