Das teilt Gerichtssprecher Reinhard Schade mit.

Den beiden Angeklagten aus Lauta und Bautzen wird vorgeworfen, in der Zeit vom Dezember 2014 bis November 2015 mit Crystal und Haschisch im Landkreis Bautzen und Umgebung gehandelt zu haben, um sich damit teilweise auch ihren Lebensunterhalt und den eigenen Drogenkonsum zu finanzieren. Sie sollen jeder über 40 Tathandlungen begangen und dabei insgesamt mindestens einen Umsatz von rund 28 000 Euro erzielt haben, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der 25-jährige Bautzener Angeklagte und der aus Lauta stammende 28-jährige Angeklagte befinden sich seit ihrer Verhaftung am 11. November 2015 in Untersuchungshaft. Die Angeklagten sind bereits mehrfach vorbestraft - auch einschlägig, wie das Landgericht Görlitz mitteilt. Der 28-jährige Lautaer hat bereits zwei Haftstrafen verbüßt.

Die Hauptverhandlung beginnt kommenden Donnerstag um 9 Uhr vor der Großen Strafkammer des Landgerichts Görlitz in Bautzen (Saal 222). Der Fortsetzungstermin der Verhandlung ist für Donnerstag, dem 28. April, angesetzt.