ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Muskauer Pückler-Park erstrahlt wieder im Laternen-Licht

Diese tolle Atmosphäre herrschte vor einem Jahr bei der Winter-Licht-Wanderung.
Diese tolle Atmosphäre herrschte vor einem Jahr bei der Winter-Licht-Wanderung. FOTO: jor
Bad Muskau. Nach dem großen Zuspruch, den das Winterlichtfest im Jahr 2013 erfahren hat, gibt es am morgigen Samstag eine zweite Auflage unter dem Titel "Winter-Light- Soirée". red/ni

Über 1000 Besucher hatten sich an dem farbenprächtig illuminierten Schloss erfreut und waren durch die winterliche Parklandschaft gewandert. Winterlich wird es dieses Mal nicht sein. Doch "gemeinsam mit den Vereinen der Stadt Bad Muskau und dem Förderverein Fürst-Pückler-Park Bad Muskau gilt es, den Muskauer Park zum Strahlen zu bringen", so Stiftungssprecherin Ute-Martina Kühnel.

Im Mittelpunkt steht die inszenierte Lichtwanderung zur Schlosswiese aus vier Richtungen. Den Startpunkt können die Teilnehmer frei wählen. Dort werden sie von Vertretern der Stiftung und verschiedener Vereine erwartet und geführt. Mit Unterstützung der Vereine werden die Startpunkte am Alten Schloss, am Weltende/Böses Ufer, an der Orangerie sowie am Informationspavillon im polnischen Park vorbereitet. Treff an allen Startpunkten ist ab 17.30 Uhr, die Züge setzen sich um 18.30 Uhr in Bewegung. Jede Gruppe könne die andere mit den jeweiligen Laternen sehen. Um eine noch größere Wirkung zu erzielen, wird die Choreografie mit punktuellen Lichtstationen an ausgewählten Gebäuden und Baumgruppen im Park erweitert.

Mit dem Zusammentreffen auf der Schlosswiese endet die Veranstaltung bei rustikalem Essen und Trinken. Musikalisch begleitet wird dieser Abend von den Poznan Brass. Eine Feuershow auf der Schlossrampe bildet den Höhepunkt der Lichtinszenierung.

Ausgehend von der Initiative im letzten Jahr findet diese Winter-Light-Soirée zeitgleich noch im Lazienki-Park in Warschau, in Zarskoje Selo in St. Petersburg, im Schloss Lunéville in Frankreich und Prinz Gong Mansion in China statt.