ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Museum rüstet sich für „Nachtschicht“

Seit gestern läuft der Aufbaufür die „Nachtschicht“ im Bergbaumuseum in Knappenrode. Das Team der Neuen Bühne Senftenberg um Axel Tonn ist mit jeder Menge Technik angerückt. Im Halbstundentakt werden am Freitag und Samstag jeweils zehn Führungen angeboten. Die erste startet um 19 Uhr, die letzte um 23.30 Uhr. Die „Nachtschicht“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Ankommen in der Lausitz“ . Dafür, dass der Backstein-Gigant richtig in Szene gesetzt wird, sorgen neben dem Museums-Team vor allem die Neue Bühne Senftenberg, auf dem Foto Tontechniker Jan Ehrlich. Die Theatergruppe der Kulturfabrik „einmaldiewoche“ , das Tanzprojekt D.D.P. und der Heimatverein Knappenrode sind ebenfalls beteiligt. Außerdem spielt die Dresdner Band „KlezmArt“ . Tickets für die „Nachtschicht“ gibt es unter anderem im RUNDSCHAU-Service-Center an der Einsteinstraße 47 in Hoyerswerda zum Preis von 11,90 Euro.
Seit gestern läuft der Aufbaufür die „Nachtschicht“ im Bergbaumuseum in Knappenrode. Das Team der Neuen Bühne Senftenberg um Axel Tonn ist mit jeder Menge Technik angerückt. Im Halbstundentakt werden am Freitag und Samstag jeweils zehn Führungen angeboten. Die erste startet um 19 Uhr, die letzte um 23.30 Uhr. Die „Nachtschicht“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Ankommen in der Lausitz“ . Dafür, dass der Backstein-Gigant richtig in Szene gesetzt wird, sorgen neben dem Museums-Team vor allem die Neue Bühne Senftenberg, auf dem Foto Tontechniker Jan Ehrlich. Die Theatergruppe der Kulturfabrik „einmaldiewoche“ , das Tanzprojekt D.D.P. und der Heimatverein Knappenrode sind ebenfalls beteiligt. Außerdem spielt die Dresdner Band „KlezmArt“ . Tickets für die „Nachtschicht“ gibt es unter anderem im RUNDSCHAU-Service-Center an der Einsteinstraße 47 in Hoyerswerda zum Preis von 11,90 Euro. FOTO: Martina Arlt
Seit gestern läuft der Aufbau für die „Nachtschicht“ im Bergbaumuseum in Knappenrode. Das Team der Neuen Bühne Senftenberg um Axel Tonn ist mit jeder Menge Technik angerückt. Martina Arlt

Im Halbstundentakt werden am Freitag und Samstag jeweils zehn Führungen angeboten. Die erste startet um 19 Uhr, die letzte um 23.30 Uhr. Die „Nachtschicht“ steht in diesem Jahr unter dem Motto „Ankommen in der Lausitz“ . Dafür, dass der Backstein-Gigant richtig in Szene gesetzt wird, sorgen neben dem Museums-Team vor allem die Neue Bühne Senftenberg, auf dem Foto Tontechniker Jan Ehrlich. Die Theatergruppe der Kulturfabrik „einmaldiewoche“ , das Tanzprojekt D.D.P. und der Heimatverein Knappenrode sind ebenfalls beteiligt. Außerdem spielt die Dresdner Band „KlezmArt“ . Tickets für die „Nachtschicht“ gibt es unter anderem im RUNDSCHAU-Service-Center an der Einsteinstraße 47 in Hoyerswerda zum Preis von 11,90 Euro.