ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:49 Uhr

Polizeieinsatz
Verbotenes Tattoo muss abgedeckt werden

 Mehrere Konzertgäste haben die Polizei in Mücka auf Trab gehalten.
Mehrere Konzertgäste haben die Polizei in Mücka auf Trab gehalten. FOTO: Frank Hilbert
Mücka. Die Polizei hat im Zusammenhang mit einem Rechtsrockkonzert in Mücka am Wochenende Kontrollen durchgeführt. Die Beamten überprüften insgesamt 70 Autos und 46 Personen.

Kontrolliert wurde unter anderem ein 39-Jähriger. Dieser trug offen ein Tattoo eines verbotenen Symbols. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet und die sofortige Abdeckung des Zeichens angewiesen, informiert Polizeisprecher Michael Verch.

Im Kofferraum eines Pkws einer 41-Jährigen fanden die Beamten 24 CDs, bei denen nicht geklärt werden konnte, ob es sich um verbotene Musikstücke handelte. Die Tonträger wurden sichergestellt.

Bei einem 22-jährigen Autofahrer stellten die Polizisten fest, dass dieser offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test schlug auf Cannabis an. Der Mann muss nun mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten im Verkehrszentralregister rechnen.

(trt)