ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:14 Uhr

Modernisierungen im Fokus

Hoyerswerda. In diesem Jahr stehen bei der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda hauptsächlich Modernisierungen und Instandhaltungsmaßnahmen im Fokus. Darüber informierte Geschäftsführerin Margitta Faßl am Mittwoch.

So ist beispielsweise eine umfassende Teilsanierung in der Bautzener Allee 53 bis 59 für 2,5 Millionen Euro vorgesehen. Im Jahr 2016 sollen die Fassade, das Dach und die Außenanlagen in Angriff genommen werden. Zudem wird die Fassade der Eingangsseite in der Bonhoeffer-Straße 1 bis 5 aufgewertet. Die bauseitige Fertigstellung des Zuse-Computer-Museums (ZCOM) ist für Ende September vorgesehen. Derzeit wird über die Gestaltung des Giebels nachgedacht, der bereits von der Bundesstraße aus erkennbar sein soll. Zudem will die Wohnungsgesellschaft den Balkonanbau an einigen Objekten wie beispielsweise in der August-Bebel-Straße 24 weiter vorantreiben. Damit reagiere das Unternehmen weiter auf die gestiegene Nachfrage. Der Rückbau wird in der Semmelweisstraße und Melanchthon-Straße fortgesetzt (RUNDSCHAU berichtete).

Über mehr als 8000 Wohnungen verfügte die Wohnungsgesellschaft bis Ende 2014. Um Rückbaumaßnahmen komme man auch weiterhin nicht drum herum, so Margitta Faßl. Pro Jahr verzeichne das Unternehmen ein Zuwachs an 100 leeren Wohnungen. sob