"Die Zeit drängt", vermerkt die TSC-Trainerin und Tanzpädagogin Rosmarie Schulze. Nun heißt es für die Mädchen und Jungen, fleißig für ihren Auftritt beim 16. internationalen Tanzturnier des TSC in der Lausitzhalle zu üben. "Es sind die Kinder, die in der Tanzschule proben und die in den Verein wechseln, die Nachwuchspaare", erzählt die Tanzschulchefin. Dabei handle es sich um Vorschul- und Schulkinder.
"Wir wollen mit allen Gruppen der Tanzschule, die noch nicht in der großen Riege des Vereins tanzen, für das Rahmenprogramm, das in den Wertungspausen des TSC-Tanzturniers aufgeführt wird, ein lustiges Kindermedley und ein Medley unter dem Motto ,Komm wir tanzen Cha, Cha, Cha' einstudieren", informiert Rosmarie Schulze weiter. Die Mädchen und Jungen, die sich entschlossen haben von der Tanzschule in den TSC zu wechseln, werden zweimal wöchentlich, am Montag und Freitag, ab 15 Uhr, in der Aula der 3. Grundschule trainiert.
Die Übungsstunden für die Jüngsten, die Vier- bis Sechsjährigen, finden nach wie vor am Montag von 16.45 bis 17.30 Uhr im Trainingszentrum des TSC, in der Aula der 3. Grundschule "An der Elster" statt.
Neu sei ab dieser Saison, so meint die Tanzschulchefin, dass Kinder, die Spieltänze erlernt haben, über den Spieltanz zum Turniertanz geführt werden sollen. Das Training für diese Mädchen und Jungen dauert 75 Minuten. Geprobt wird immer dienstags von 15 bis 16.15 Uhr.