| 21:00 Uhr

Mit Sicherheit eine riesige Party

Wo im vergangenen Jahr noch das Riesenrad stand, wird es 2017 ein extravagantes Kettenkarussell geben, das es in sich hat. Im Staudenpark werden Händler ihre Stände aufbauen.
Wo im vergangenen Jahr noch das Riesenrad stand, wird es 2017 ein extravagantes Kettenkarussell geben, das es in sich hat. Im Staudenpark werden Händler ihre Stände aufbauen. FOTO: Rico Hofmann
Hoyerswerda. Am zweiten Septemberwochenende wird es wieder bunt und laut in der Zuse-Stadt. Zum 22. Mal wird Stadtfest gefeiert. Dabei sind 25 Händler, mehr als 50 Schlemmerstände und zwei Dutzend Spiel- und Fahrgeschäfte. Anja Hummel

Die Lausitzhalle Hoyerswerda als Veranstalter des Großereignisses erwartet mehr als 50 000 Besucher. "Das Stadtfest wartet mit so einigen Neuerungen auf", kündigt Lausitzhallen-Chef Dirk Rolka an.

So wird sich unter anderem das Festgelände erweitern. Neben den Hauptschauplätzen Lausitzer Platz und der Mehrzweckfläche entlang des Lausitz-Centers wird erstmals auch die Wilhelm-Külz-Straße vom Kreisverkehr bis zur Bautzener Allee als "Bummelstraße" dienen. Ein Kunst-, Antik- und Trödelmarkt lädt Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr zum Stöbern ein. Auch in dem angrenzenden Staudenpark werden weitere Einkaufsstände und Spielgeschäfte aufgebaut ebenso wie gegenüber der zentralen Abfahrtsstelle auf der Bautzener Allee. Nicht neu, aber dennoch eine große Attraktion: Von einem Helikopter aus können sich Besucher die Stadt von oben anschauen.

Zum ersten Mal wird am Samstag auch der Hoywoj Citylauf parallel zum Stadtfest ausgetragen. Vom 555 Meter-Familienlauf über den Firmathlon für Unternehmen bis zum 10 Kilometer langen Hauptlauf wird es zehn verschiedene Läufe durch die Neustadt geben.

"Es ist toll, dass wir mittendrin sind und der Lauf nicht irgendwo am Rande stattfindet", begrüßt Daniela Fünfstück, Geschäftsführerin des Sportclubs Hoyerswerda, die Neuerung. "Unser Ziel ist es, die Stadt zu bewegen", möchte sie die Bürger zum Mitmachen animieren. Anmeldungen sind bis zum 7. September möglich, ganz spontane Läufer können sich sogar noch bis 30 Minuten vor Start melden.

Neben der Organisation eines bunten musikalischen Programmes (siehe Infobox) liegt den Veranstaltern besonders ein friedlicher Verlauf des Stadtfestes am Herzen. Intensive Maßnahmen sollen für die Sicherheit der Besucher sorgen. "Rund um den Festplatz wird es eine konsequente Videoüberwachung mit Kameras und Drohnen geben", kündigt Lausitzhallen-Geschäftsführer Dirk Rolka an. Schilder werden gesondert darauf hinweisen. Aufgestockt wurde außerdem die Anzahl der Einsatzkräfte. Eine Sicherheitsstelle neben der Bühne wird dauerhaft besetzt sein. Dabei stellt Rolka jedoch klar: "Wir reagieren nicht auf eine Warnung. Was wir tun, ist präventiv und beruht auf verschiedenen Empfehlungen." So fand ein Austausch mit anderen Veranstaltern und der Polizei statt.

Während die Sicherheitsvorkehrungen den Veranstaltern viel Planung abverlangen, wird die "Riesen-Party" wohl auch so einige Autofahrer auf Umwege schicken. Kein Durchkommen gibt es während der dreitägigen Feier unter anderem vom ehemaligen Karstadt bis zur Lausitzhalle sowie auf der Wilhelm-Külz-Straße ab dem Kreisverkehr zur Lausitzhalle bis zur Ampelkreuzung Bautzener Allee.

Wie die Veranstalter ankündigen, fällt der Startschuss für den Rummelaufbau bereits am Montag, dem 4. September - damit bis zur Eröffnung mit Bierfassanstich und Live-Musik am Freitagabend der große, aber sichere Spaß beginnen kann.

Das Stadtfest ist am Freitag von 17 Uhr bis 2 Uhr, am Samstag von 11 Uhr bis 2 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag öffnet außerdem das Lausitz-Center von 13 Uhr bis 18 Uhr die Türen.

Zum Thema:
Musikalisch stimmen die Groove Onkels, die bereits beim Supertalent aufgetreten sind, das Hoyerswerdaer Festwochenende ab 17 Uhr ein. Die feierliche Eröffnung mit Fassbieranstich durch Oberbürgermeister Stefan Skora gibt es um 18 Uhr. Danach sorgt Live-Musik für Partystimmung. Am Samstag werden viele Vereine auf der Stadtfestbühne auftreten wie die Wittichenauer Tanzgruppe und die Sportakrobaten des SC Hoyerswerda. Höhepunkt des Abends ist die Partyband Meilenstein ab 20 Uhr. Eine Feuershow ist auch geplant. Jede Menge Musik gibt es auch am Sonntag, unter anderem von der Schlagermafia und der Partyband Jolly Jumper. Mit einem musikalischen Feuerwerk wird das Stadtfest am Sonntag um 21.30 Uhr gebührend beendet. Mehr Infos gibt es online unter www.stadtfest-hoyerswerda.de.