ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Mit Posaunen, Trompete und Liedern

Liedermacher Frank Oehl während eines Konzertes.
Liedermacher Frank Oehl während eines Konzertes. FOTO: privat
Laußnitz. Ein Schmaus für Ohren und Augen wird am 19. August in der Medienscheune des Laußnitzer Ortsteils Höckendorf geboten. red/br

Um 19.30 Uhr beginnt das knapp zweistündige Programm der Kleinen Dorfmusik mit dem Posaunenchor Höckendorf unter Leitung von Rudolf Carda aus Pulsnitz. Außerdem dabei sind Liedermacher Frank Oehl aus Kamenz und Solotrompeter Andreas Kunath. Die Musikstücke werden mit Bildern, Videosequenzen und Lichteffekten verstärkt.

Die Karten können ab sofort im Vorverkauf gesichert werden oder am Tage an der Abendkasse (Einlass ab 18.30 Uhr). Bis 16 Jahre ist der Eintritt frei. Die Veranstaltung wird vom Landkreis Bautzen und der Kirchgemeinde Höckendorf unterstützt.

Frank Oehl (60) ist seit Mitte der 80er-Jahre als Liedermacher unterwegs; stets hobbymäßig. Sein Faible ist die Lyrik, die er auf eigene und Melodien anderer anpasst. Auf diese Weise sind zahlreiche Adaptionen, aber auch Nachdichtungen in Liedform entstanden. Seine wichtigste Anerkennung war der Textpreis beim Liedermachertreffen 2001 in Hoyerswerda, der mit einer Hoyschrecke geehrt wurde.

Erst spät hat Oehl sein Interesse für brasilianischer Musik entdeckt. Die Begegnung mit dem Bossa Nova Mitte der 90er-Jahre war einschneidend. Melodik, Rhythmik und Harmonik sind für mitteleuropäische Ohren noch sehr ungewöhnlich, dafür lassen sie praktisch keine Langeweile, keinen Verschleiß aufkommen. Die Lieder sind ausgesprochen kunstvoll gebaut. Der künstlerische Anspruch von Frank Oehl ist der "German Bossa", also die Verbindung des brasilianischen Liedgutes mit eigenen Texten. Einen Teil davon wird er bei der Kleinen Dorfmusik zu Gehör bringen. Überraschungen im Duett mit einer Solotrompete sind auch dabei.