ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Mit Fahrradklingel, Fiddle und Schifferklavier

Taster und Paddy hauen im "Black Raven" in die Tasten und die Saiten.
Taster und Paddy hauen im "Black Raven" in die Tasten und die Saiten. FOTO: Heinz Hirschfeld/hir1
Hoyerswerda. Am Samstagabend mussten die Besucher des Hoyerswerdaer "Black Raven" eine Weile warten, bis ihre musikalischen Lieblinge aus Halle erscheinen konnten. Der pünktlichen Ankunft von "The Greenhorns" hatten die winterlichen Straßenverhältnisse auf der A 4 einen Strich durch die Rechnung gemacht. hir1

So ging der traditionell erste Gig des neuen Jahres im "Black Raven" etwas später los. Das heizte nur noch die gute Stimmung zusätzlich an. Die Hoyerswerdaer Fangruppe der "Greenhorns" scheint immer größer zu werden. Jetzt sind es schon mehr als 50 Mitglieder - und die waren am Samstagabend alle gekommen.

Die vier Musiker um Paddy gibt es als "The Greenhorns" schon seit dem 1. Mai 2011. Seitdem bestreiten sie immer das erste Konzert im neuen Jahr im "Black Raven". Paddy selbst hat mal über ein Jahr in Irland gelebt und kennt dort die Musikszene in den Pubs. Inspiriert von der fröhlich-frischen Kneipenmusik in Irland, brachte er die Idee für die Band mit nach Hause. Mit Herrn Fiedler, Taster und Onkel F. gründete Paddy "The Greenhorns". Seitdem touren sie durch die Lande und verbreiten mit ihrer irischen Kneipenmusik Frohsinn und Zufriedenheit.

Die nächsten Termine

"Ecki" Thomas Eckhardt hat sich in diesem Jahr mit seinem "Black Raven" viel vorgenommen. Gleich am nächsten Wochenende, 14. Januar, geht es mit dem Weihnachtsbaumverbrennen und Angrillen weiter. Am 21. Januar wird Frank Proft hier sein 24. Bühnenjubiläum feiern - auf der Bühne, auf der seine Karriere begann. Als Verstärkung bringt er diesmal Peter Meyer von den Puhdys mit. Eine feste Größe im "Black Raven" ist der St. Patrick's Day am 17. März. Da dürfte wieder die Post abgehen. Am 1. Mai wird es um den Pub ein kleines Volksfest mit Fallschirmspringen geben. Das "Flusslandfestival" ist für den 29. Juli konzipiert. Der erste Sonntag im Juli gehört einem ganz besonderen Gedenktag: Ecki will den in der Lausitz traditionellen Bergmannstag aufleben lassen. Man darf gespannt sein.

Fest steht: Die Konzertsaison wird wieder ein bunter Mix regionaler Bands und Musiker, die sich schon im "Black Raven" etabliert haben.