| 02:48 Uhr

Mit Brigitte Reimann Hoyerswerda und seine Geschichte entdecken

Hoyerswerda. Der Osterspaziergang des Kunstvereins folgt am Sonnabend den Spuren Brigitte Reimanns. Beim Bummel wird von der Schriftstellerin erzählt, von Begegnungen mit ihr, ihrem Engagement zur Gestaltung einer lebensfreundlichen Stadt, von dem einiges entstand, anderes der Verwirklichung harrt. msc/js

Viele Ansätze für gute Gespräche zwischen den einzelnen Stationen, die sie in ihren Büchern beschrieb, wo sie Szenen ansiedelte. Einige von diesen werden beim Vorlesen lebendig. Sie zeigen zum einen, wie intensiv die Autorin über die Stadt und ihre Zukunft nachdachte. Zum anderen wird an die Planer und Erbauer erinnert, deren verschlungenen Lebenswege in Geschichte, Kultur, Architekturentwicklung, in ferne Länder und zu zahlreichen Ereignissen des 20. Jahrhunderts führen. Hoyerswerda ist nicht nur als literarischer Ort, sondern als erlebbare Wirklichkeit und verlockt immer wieder neue Gäste zu einer Reise hierher, wie am Sonnabend Gäste aus Berlin.

Wenn das Wetter unfreundlich ist, bietet die Brigitte Reimann-Begegnungsstätte Gelegenheit zum Plaudern und Entdecken bei Tee oder Kaffee.

Osterspaziergang, Ostersonnabend, 4. April, 11 Uhr, Liselotte Herrmann-Straße 20