ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:12 Uhr

Krabat-Mühle
Lauschtour mit viel Krabat-Wissen

Tobias Zschieschick als Geschäftsführer der Krabat-Mühle gibt die neuen Audioguides an die stellvertretende Landrätin Birgit Weber, an den Filialdirektor der Ostsächsischen Sparkasse Henryk Krongraf und an Diana Schulze vom Senftenberger Autohaus ASS zum Probieren und Selbsttesten aus. (v.l.n.r.)
Tobias Zschieschick als Geschäftsführer der Krabat-Mühle gibt die neuen Audioguides an die stellvertretende Landrätin Birgit Weber, an den Filialdirektor der Ostsächsischen Sparkasse Henryk Krongraf und an Diana Schulze vom Senftenberger Autohaus ASS zum Probieren und Selbsttesten aus. (v.l.n.r.) FOTO: Anja Guhlan
Schwarzkollm. 15 Audioguides bereichern mit individuellen Führungen in vier Sprachen den Erlebnishof. Von Anja Guhlan

Mit beruhigenden Klängen im Hintergrund fängt eine Stimme an, die Krabatsage zu erzählen. An weiteren Stationen erfahren Besucher mittels neuer Audioguides unter anderem mehr über die Entstehung des Erlebnishofes in Schwarzkollm, über Visionen und Wirklichkeit sowie über den Krabat-Erlebnispfad. Auch im Gesindehaus, im Turm des Müllers, in der Mühlenscheune oder in der Schwarzen Mühle selbst gibt es allerhand über den Audioführer zu erfahren.

„Wir wollten neben unseren Erlebnisführungen, mit denen wir einfach nicht mehr hinterhergekommen sind, auch individuellere Touren anbieten. Der große Mehrwert an den neuen Audioguides ist die Mehrsprachigkeit, der wir in unseren persönlichen Führungen auch nicht immer gerecht werden konnten“, erklärt Tobias Zschieschick, der Geschäftsführer der Krabat-Mühle in Schwarzkollm.

In vier Sprachen können Besucher geführt werden: Deutsch, Englisch, Tschechisch und Sorbisch. Während die Tour auf Deutsch ungefähr 60 Minuten lang ist und auch O-Töne von Mitarbeitern oder dem Schwarzen Müller enthält, sind die fremdsprachigen Versionen abgespeckt auf etwa 30 Minuten und enthalten keine O-Töne. In allen Versionen sind aber auch Lieder und Soundeffekte zu hören.

„Wir haben uns bewusst für diese Sprachen entschieden. Die Tschechen bilden momentan unsere größte ausländische Besuchergruppe, und mit dem Sorbischen wollen wir zum Erhalt dieser Sprache beitragen“, so Zschieschick, der den Audioguide ab sofort zum Verleih anbieten will. Handlich wie ein Mobiltelefon und leicht in der Bedienung sind die Geräte. Der Nutzer erfährt viele Fakten, Zahlen und Daten sowie Anekdoten.

„Es war eine Herausforderung für die Mühlen-Mitarbeiter, die monatelang die Texte ausgearbeitet und O-Töne eingesprochen haben“, berichtet Zschieschick. Das Unternehmen Kulturaufnahme MV GmbH aus Erfurt hat schließlich die Audioguides produziert. Reichlich 10 000 Euro hat die Anschaffung des Audioguide-Systems gekostet. Spendiert haben sie die Kulturförderung des Landkreises Bautzen, die Ostsächsische Sparkasse Dresden und die ASS Automobil-Service GmbH aus Senftenberg.

 Die stellvertretende Landrätin Birgit Weber zeigt sich glücklich über die Neuanschaffung: „Dies ist das erste Audioguide-Projekt, das wir unterstützen. Gerne wollen wir noch weitere kleinere Kultureinrichtungen mit solchen Systemen unterstützen, aber auch Parks und Gärten über Audioguides oder Multimediaguides für Besucher besser darstellen“, erklärt sie.

Die Ostsächsische Sparkasse hat sich an dem Projekt ebenfalls gerne beteiligt. „Wir unterstützen die Krabat-Mühle als regionaler Partner bereits seit mehr als zehn Jahren und freuen uns, dass wir auch bei diesem Projekt finanziell unter die Arme greifen konnten“, sagt Filialdirektor Henryk Krongraf. Und auch der dritte Spender im Bunde ist froh über die Umsetzung, die ein halbes Jahr an Zeit in Anspruch genommen hat: „Wir unterstützen regionale Projekte gerne, weil das den Zusammenhalt fördert“, sagt Diana Schulze vom ASS-Autohaus aus Senftenberg.