| 02:39 Uhr

Mit 70 Sachen durch 30er-Strecke gebraust

Groß Särchen. Ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot erwarten einen Pkw-Fahrer, der am Montag zu schnell durch Groß Särchen brauste. Auf einer 30er-Strecke war der in Kamenz zugelassene Pkw mit 70 km/h unterwegs. red/dh

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Autobahnpolizei und Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda überprüften auf der Koblenzer Straße, wo eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern gilt, ob sich die Kraftfahrer daran halten. Von den innerhalb von gut vier Stunden 591 gemessenen Fahrzeugen waren 69 zu schnell unterwegs. 55 von ihnen kamen mit einem Verwarngeld davon. 14 müssen sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. Die Bußgeldstelle des Landkreises Bautzen wird sich mit den Verkehrssündern befassen, heißt es abschließend in der Pressemitteilung der Polizeidirektion.