| 13:00 Uhr

Hoyerswerda
Ministerium: Vorerst keine Waldspaziergänge

Hoyerswerda. Jetzt einen entspannenden Spaziergang im Wald machen? Laut Umweltministerium ist das eine denkbar schlechte Idee. Denn die Folgen des Orkans „Friederike“ sind noch zu undurchsichtig. Im Wald ist es derzeit gefährlich. Von Sascha Klein

Das sächsische Umweltministerin hat nach dem Orkan „Friederike“ Bürger vor Waldspaziergängen in den nächsten Tagen gewarnt: Umweltminister Thomas Schmidt: „Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um die Aufräumarbeiten nicht zu behindern, bitten wir alle Bürger, auf Waldbesuche in den kommenden Tagen zu verzichten.“ Entwurzelte Bäume oder angebrochene Äste können umstürzen oder herunterfallen. In den Wäldern bestehe gegenwärtig Lebensgefahr! „Oberste Priorität hat für uns die Sicherheit der Waldbesucher und unserer Mitarbeiter und Partner“, erklärt Schmidt. Private und körperschaftliche Waldbesitzer haben die Möglichkeit, sich durch die Fachleute von Sachsenforst zur Bewältigung der Sturmschäden beraten zu lassen.