ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:37 Uhr

Polizei
Menschlicher Torso entpuppt sich als ganz übler „Scherz“

Laußnitz. In Laußnitz (Landkreis Bautzen) haben Unbekannte einen Bahnunfall inszeniert. Damit lösten sie einen Polizeieinsatz aus und sorgten für Zugverspätungen.

Am Dienstagnachmittag haben Spaziergänger an einer Bahnstrecke bei Laußnitz den zerrissenen Torso eines Menschen entdeckt und das per Notruf gemeldet. An Ort und Stelle fanden die Polizisten eine Jeanshose und Schuhe, in denen auf den ersten Blick die Überreste einer Person steckten. „Erst bei einer genauen Prüfung stellte sich heraus, dass sich Unbekannte hier einen ganz üblen ,Scherz’ erlaubt hatten“, so Polizeisprecher Thomas Knaup. Die Hose war zugenäht und mit Styropor gefüllt, der mutmaßliche Bahnunfall nur inszeniert worden. Für die Bahnreisenden waren die Folgen unangenehm, denn die Strecke war aufgrund der vorgefundenen Situation un des Polizeieinsatzes gesperrt worden.

(red/dh)