ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:26 Uhr

Übrigens
Frohes Fest dank Frischluft-Taktik

 Anja Hummel
Anja Hummel FOTO: LR / Sebastian Schubert
Wenn das Räuchermännchen Konkurrenz bekommt und alle Köpfe qualmen – herzlich willkommen, dann ist Weihnachten. Gegen die dicke Luft rund um Christbaumkrone und Rosinenstollen helfen Bratapfelduftkerzen und Frank Schöbel-Hits eher selten.

Was also machen gegen dicke Luft? Na klar, Fenster aufreißen. Im übertragenen Sinne: Bringen Sie doch gegen den Keulen-Koller mal ein bisschen Schwung ins Wohnzimmer. Ein wackeliger Kopfstand direkt vorm geschmückten Weihnachtsbaum sorgt ratzfatz für frischen Sauerstoff in den Köpfen. Und ein gepfefferter Witz beim Würstchenessen aktiviert zeitgleich Kau- und Lachmuskeln. Aber Obacht: Wenn es bereits richtig brennt, ist die Frischluft-Taktik fatal! Besser: Ruhe bewahren, in Sicherheit bringen, Hilfe holen. Frohes Fest!