ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:01 Uhr

Kommentar
Quereinsteiger fürs Abendmahl

 Rita Seyfert
Rita Seyfert FOTO: LR / Sebastian Schubert
Wenn der Berg nicht zum Prophet kommt, muss der Prophet eben zum Berg, so ein geflügeltes Wort. Damit die Verkündung auch die Gläubigen in den kleinen Dorfkirchen erreicht, springen inzwischen Gemeindemitglieder ein. Von Rita Seyfert

Die überlasteten Pfarrer als Manager mehrerer Gemeinden haben kaum noch Zeit. Und sich zerteilen oder Astralkörper beamen, die an zwei oder drei Orten gleichzeitig predigen, das geht natürlich nicht! Mit den Laienpredigern (im Fachjargon: „Prädikant“) hat die evangelische Kirche eine Lösung gefunden und setzt auf die Verkündung aus der Gemeinde. Diese besondere Nähe hat Vorteile. Meist üben die Hilfsprediger weltliche Berufe aus. Ob Drogen, Eheprobleme oder Arbeitslosigkeit, diese Apostel wissen um die menschlichen Nöte. Die Füße fest im Diesseits sind sie mehr als bloßer Pfarrer-Ersatz. Prädikanten sind die berufene Ergänzung der gelebten Verkündung. Gern mehr davon!