ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:57 Uhr

Kommentar
Beats für Augen und Ohren

Als DJ von Mitternacht bis morgens  im dunklen, stickigen Club am Mischpult stehen, das war gestern. Denn: Dem visionären Plattendreher von heute weht ein frisches Lüftchen um die Nase, während die Beats aus den Boxen dröhnen. Von Anja Hummel

Da wummert der Bass, wenn so manch anderer Hardcore-Feierer gerade erst von der Samstagsparty ins Bett plumpst – zur sonntäglichen Mittagszeit.  Doch der ravende Lausitzer ist neuerdings nüchtern und ausgeschlafen, wenn die Kunst am Plattenteller zelebriert wird – und zwar an atemberaubenden Orten mitten in der Lausitz. Das Konzept der „Kult am Pult“-DJs aus Weißwasser ist simpel und doch genial. Sie verbinden einfach das miteinander, was sie am meisten lieben – die Musik und ihre Heimat. Das Ergebnis: Beats, die ein Stück Kultur zur jungen Elektrogeneration bringen. Was die Weißwasseraner ins Leben gerufen haben, ist eine echte Chance, all jenen die Lausitzer Schönheiten zu präsentieren, die sonst womöglich nur in dunklen stickigen Clubs abfeiern und dabei kaum ihre eigene Hand vor Augen sehen. Schöne Beats für Augen und Ohren – wenn das nicht nach einem außergewöhnlich neuen Kult für die Lausitz schreit. ⇥Anja Hummel