ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:04 Uhr

Kommentar
Investition in die Zukunft

Hoyerswerda. Die nächsten fünf bis zehn Jahre werden für Hoyerswerda und ihre städtische SWH-Gruppe ganz entscheidende. Es muss der Gruppe gelingen, die VBH weiterhin so innovativ und wettbewerbsfähig zu halten, damit sie genügend Geld verdient, um zunächst sich und zusätzlich noch die gesamte Firmengruppe mit Gewinn zu versorgen. Von Sascha Klein

Das ist allein deshalb nicht ganz einfach, weil Hoyerswerda im kommenden Jahrzehnt laut aller Prognosen eher schrumpft als wächst. Also will die SWH jetzt das Thema Breitband gewinnbringend für sich nutzen. Der Plan: Die neue städtische Breitbandgesellschaft, besser bekannt als Kabelmax, soll so groß werden, dass auch sie in ein paar Jahren dazu beiträgt, schwarze Zahlen in der Konzernbilanz zu liefern. Bis es soweit ist, muss die Gruppe allerdings noch einige Millionen Euro investieren. Womöglich wird es später ein doppelter Gewinn. Mit flächendeckenden Glasfaserverbindungen hat die Stadt bessere Argumente, um Menschen von außen anzulocken. Wenn sie herziehen, verbrauchen sie auch Strom, Wasser und Wärme. ⇥Sascha Klein