ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:55 Uhr

Übrigens
Betreff: Presseinformation

 Torsten Richter-Zippack
Torsten Richter-Zippack FOTO: Steffen Rasche
In vielen Städten, Gemeinden, Behörden, Parteien, Vereinen und Verbänden gibt es Pressesprecher. Das sind Menschen, die, wie es der Name schon sagt, mit der Presse kommunizieren. Beziehungsweise mit einer interessierten Öffentlichkeit.

Die Informationen preisgeben, wenn sich etwas ändert oder Neues ansteht. Das kann via Telefon geschehen, wesentlich öfter aber per E-Mail. Da können Journalisten nachlesen, was aktuell gerade so passiert. Doch dann gibt es bei der E-Mail eine ganz böse Falle für Pressesprecher beziehungsweise für solche, die sich dafür halten. Und zwar die Betreffzeile. Dort sollte der Grund, der Anlass der Information eingetragen werden. Soweit die simple Theorie. Die Praxis? Betreff: „Presseinformation“. Bloß nicht zu viel verraten oder?