ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:25 Uhr

Oberlausitz
Ostsachsen: Mindestlohn steigt für grüne Berufe

Görlitz/Bautzen. 4350 Arbeiter profitieren von neuem Lohn-Sockel. Von Sascha Klein

Vom Forstwirt bis zum Gärtner: Für die rund 4350 Beschäftigten der grünen Branchen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen gilt ab sofort ein neuer Lohn-Sockel. Zum November steigt der spezielle Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau auf 9,10 Euro pro Stunde – 5,8 Prozent mehr als bisher, teilt die IG Bau in Bautzen mit. Damit stünden am Monatsende knapp 87 Euro zusätzlich auf dem Lohnzettel. Für die Agrar- und Umweltgewerkschaft sei die Lohnerhöhung überfällig.