ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:46 Uhr

Landkreis Bautzen
Mehr Asylbewerber im Landkreis Bautzen

Bautzen. Laut Statistik des Landkreises Bautzen sind im Juli wieder mehr Flüchtlinge in den Landkreis gekommen. Jedoch ist die Steigerung minimal. Von Sascha Klein

Die Anzahl der Asylbewerber im Landkreis Bautzen ist nach Angaben der Kreisverwaltung im Juli dieses Jahres wieder leicht angestiegen. Laut Statistik leben derzeit 1521 Flüchtlinge im Landkreis. Das sind 23 mehr als im Juni. Dazu kommen 73 Menschen, deren Asylantrag anerkannt worden ist. Im Landkreis-Vergleich leben die meisten Flüchtlinge im Raum Hoyerswerda (653). Dazu gehören neben den Wohnheimen in Hoyerswerda auch Wohnungen in Hoyerswerda, Bernsdorf, Wiednitz und Schwepnitz. Wie die Kreisverwaltung weiter mitteilt, ist ein Wohnheim in Neukirch geschlossen worden. Dieses Gebäude solle künftig wieder als Schullandheim genutzt werden. Geschlossen worden sei auch ein Wohnbereich in Bautzen. Im Vergleich zum Monat Juni sind im Juli 2018 weniger unbegleitete minderjährige Flüchtlinge im Landkreis registriert. Im Juli sind es 112 gewesen, im Juni waren es 127.