Weitere 630 Plätze für Flüchtlinge sind in Hoyerswerda und Umland bereits in Planung.

Die Unterkunft in der Herrmann-Straße wird beispielsweise Ende Februar mit 215 Plätzen in Betrieb gehen. Zudem plant der Landkreis mit einer Gemeinschaftsunterkunft im Industrie- und Gewerbegebiet ab April in Lauta (155 Plätze). Das Heim in der Müntzer-Straße könne bei Bedarf noch um 260 Plätze laut Landratsamt erweitert werden. Die aktuellen statistischen Zahlen weisen auch die dezentrale Unterbringung auf. So sind in Wohnungen aktuell 42 Flüchtlinge in Hoyerswerda und 53 in Bernsdorf untergebracht. Weiter sind in Bernsdorf außerdem 200 Wohnungen gemeldet worden, die ebenfalls laut Plan ab Ende Februar bezogen werden könnten. Bisher wurden in diesem Jahr knapp 200 neue Asylbewerber im Landkreis aufgenommen. Die Prognose für 2016 sieht derzeit insgesamt knapp über 7000 Flüchtlinge vor.

Zudem organisierte das Ausländeramt von Mitte November bis Ende 2015 insgesamt 30 Sprachkurse für rund 700 Asylbewerber aus Syrien, Irak, Iran und Eritrea. Die Kurse wurden bei 20 Bildungsträgern durchgeführt. Finanziert wurden die Deutschkurse von der Bundesagentur für Arbeit.