ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:42 Uhr

Mehr als 100Teilnehmer starten beim Neujahrslauf im Sportforum

Oberbürgermeister Skora (r.) schickt die Sechs-Kilometer-Läufer auf die Strecke.
Oberbürgermeister Skora (r.) schickt die Sechs-Kilometer-Läufer auf die Strecke. FOTO: Katrin Demczenko/dcz1
Hoyerswerda. 102 Schüler, Berufstätige und Rentner haben gestern am 38. Neujahrslauf im Sportforum über zwei beziehungsweise sechs Kilometer teilgenommen. dcz1

Einige kamen aus Dresden, Bautzen und Senftenberg, die meisten aus Hoyerswerda und Umgebung, sagte Martina Wussack vom organisierenden Sportclub.

Oberbürgermeister Stefan Skora schickte um 10.30 Uhr die Läufer per Startpistole auf die verschneite Strecke durchs Stadion und rund um den Rodelberg. Später gratulierte er den Siegern, denn er hatte, wie gewohnt, die zwei Pokale für Männer und für Frauen über die Sechs-Kilometer-Strecke gestiftet.

Henri Bialucha (10) aus der Leichtathletikgruppe des SC Hoyerswerda startete über zwei Kilometer. Der amtierende Meister im Leichtathletikmehrkampf in seiner Altersklasse im Kreis Bautzen gewann vor seinem Trainingspartner Philipp Kopusch. Gerechnet hatte Henri mit seinem Sieg nicht, umso großer war seine Freude. Er teilte sie vor allem mit seiner Mutter, die ihn angefeuert hatte. Über das positive Abschneiden beider Jungen freute sich Rosel Menzel, die beim SC Hoyerswerda die jüngsten Leichtathleten trainiert.

Der mit 88 Jahren älteste Neujahrslauf-Teilnehmer war der Hoyerswerdaer Karl-Heinz Noack. Er hatte sich aufgrund der Witterung für die Zwei-Kilometer-Strecke entschieden. Seit seinem 60. Lebensjahr startet der Senior jährlich erfolgreich bei Laufwettbewerben wie dem Pückler- und dem Niederlausitz-Cup. Ihn hält das Laufen fit und er sagt: "Sport treiben ist keine Frage des Alters, sondern eine des Kopfes." Das gilt auch für berufstätige Menschen aus der Region, die beim Neujahrslauf gestartet sind.

Den Sechs-Kilometer-Pokallauf der Männer gewann Jonas Zschornack in 24.20.00 min (Malermeisterteam Zschornack/Kühn) vor Lukas Küter, 25.54.37 min, und Steffen Herrmann, 26.17.26 min, beide Team Harzbecker. Den Sechs-Kilometer-Pokallauf der Frauen gewann Franziska Kranich in 28.35.36 min (LSV Niesky), vor Claudia Heiduschka 29.47.83 min (SG Crostwitz) und Ina Heller, 31.48.74 min (Lauftreff Lausitz).