ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

MDR-Kinderchor singt zum Jubiläum

Hoyerswerda.. Auf den ersten Blick mag das Treiben in der Aula des Hoyerswerdaer Lessing-Gymnasiums am Sonnabend auf den Außenstehenden etwas befremdlich gewirkt haben. Da standen rund 40 Männer und Frauen zwischen den Stuhlreihen und gaben teils merkwürdige Laute von sich. Uwe Menschner

Das Rätsel war jedoch schnell gelöst: Bei den Anwesenden handelte es sich um Teilnehmer und Kursleiter des 30. Sächsischen Chorleiterseminares, das vom 6. bis zum 12. Februar an gleicher Stelle stattfinden wird. Mit einem Werkstatt-Tag in Hoyerswerda wurde am vergangenen Sonnabend ein Ausblick auf das Programm dieses alljährlichen Höhepunktes gegeben, bei dem sich Chorleiter aus ganz Sachsen treffen.
„Wir rechnen im Februar mit 90 bis 100 Kursteilnehmern aus Sachsen und anderen Bundesländern“ , erläuterte Lars Deke. Der Hoyerswerdaer ist Vizepräsident des Ostsächsischen Chorverbandes und zeichnet als Gesamtleiter für das Projekt verantwortlich. In Hoyerswerda wurde am Samstag außerdem die für das Seminar benötigte Literatur ausgeteilt und - wie sollte es anders sein - gemeinsam gesungen. Zuvor jedoch, so Deke, mache man Stimm- und Atemübungen - und dabei entstehen eben jene, auf den Laien zunächst exotisch wirkenden Klanggebilde.
Der Schauplatz des Jubiläumsseminares wurde nicht zufällig ausgewählt. Im vergangenen Jahr fand das Sächsische Chorleiterseminar erstmals im Lessing-Gymnasium statt. „Diese Schule ist für ihre hervorragende Arbeit auf dem Gebiet der Musikerziehung bekannt“ , betont Lars Deke. So stehen die vier Chöre der Schule dann auch während des Seminars als Studiochöre für die insgesamt sechs Kurse bereit. Für diese konnten renommierte Kursleiter gewonnen werden: So schult Professor Peter Vagts aus Berlin die Teilnehmer des Kurses „Gemischter Chor“ . Professor Jürgen Becker aus Dresden übernimmt die Kursleitung für „Gleichstimmiger Jugend- und Frauenchor“ . Der erst kürzlich berufene sächsische Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger schult die Teilnehmer des Kurses „Geistliche Chormusik“ . Gerade für diesen Kurs werden derzeit noch interessierte Sänger gesucht, die im Studiochor die Kirchenmusikstücke mit einstudieren möchten.
„Eine Besonderheit ist, dass alle Seminarteilnehmer einen gemeinsamen Lehrganschor bilden“ , berichtet Lars Deke. Dieser wird in einem Abschlusskonzert in der Lausitzhalle am 11. Februar das erworbene Wissen und Können öffentlich präsentieren. Ein musikalischer Höhepunkt für die Region wird aber auch schon das Eröffnungskonzert des 30. Chorleiterseminars sein: Dabei singt am Sonntag, 6. Februar, um 19.30 Uhr der international renommierte MDR-Kinderchor in der Lausitzhalle.