Klasse) erreichte sogar die Höchstpunktzahl 40 und kehrte mit einem 1. Preis zurück. Felix Kaschura (Kl. 10) bekam für seine 37 von 40 Punkten einen hervorragenden 2. Preis. Außerdem hatten sich auch die Lessing-Gymnasiasten David Renz (6. Klasse) und Christian Neffe (8. Klasse) für den Wettbewerb qualifiziert.
Zu den „Olympioniken“ in Dresden gehörte auch Frank Maciejwicz (7. Klasse) vom Johanneum , der ebenfalls einen tollen 2. Preis mit nach Hause brachte. Frank war 2004 bereits beim Adam-Ries-Wettbewerb und bei der Weltmeisterschaft im Kopfrechnen erfolgreich. (cw)