ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Martha-Kandidatin für 2016 gesucht

Regina Elsner hat im Jahr 2014 die Martha-Plastik erhalten.
Regina Elsner hat im Jahr 2014 die Martha-Plastik erhalten. FOTO: H. Landes
Hoyerswerda. Die Stadt will in diesem Jahr wieder eine Frau aus Hoyerswerda für ihre besonderen Leistungen mit einer "Martha"-Plastik ehren. Das teilt das Rathaus in einer Presseinformation mit. red/gro

Diese alle zwei Jahre stattfindende Würdigung gilt einer im Ehrenamt, in der Nachbarschaftshilfe, in Vereinen, Verbänden oder einfach in der Allgemeinheit durch besonderes "Tätigsein" herausragenden weiblichen Persönlichkeit. Mit dieser Auszeichnung werden das starke Engagement und die Courage der Frauen hervorgehoben.

Vorschlagsberechtigt sind alle Hoyerswerdaer Bürger, Vereine und Verbände. Bedingung für die Auszuzeichnende: Sie muss Hoyerswerdaerin sein.

Vorschläge können bis zum 1. Februar unter dem Kennwort "Martha 2016" schriftlich eingereicht werden, und zwar bei der Stadt Hoyerswerda, Fachbereich Innerer Service und Finanzen, Zimmer 2.08, S.-G.-Frentzel-Straße 1 in 02977 Hoyerswerda. Der Stadtrat entscheidet dann über die Verleihung der "Martha".

Die Auszeichnung wird der Oberbürgermeister anlässlich des Internationalen Frauentages am 15. März im feierlichen Rahmen überreichen. Die "Martha"-Ehrung, die im Jahr 1998 vom Hoyerswerdaer Frauenarbeitskreis Gleichstellung initiiert worden war, findet alle zwei Jahr im Wechsel mit der Verleihung der Günter-Peters-Ehrennadel statt.