ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Musikschule Hoyerswerda
Marimba bereichert Musikschule

Michael Köhler, Anke Kuhz, Jens Britschka und Prof. Alexander Peter präsentieren das Marimbaphon
Michael Köhler, Anke Kuhz, Jens Britschka und Prof. Alexander Peter präsentieren das Marimbaphon FOTO: Katrin Demczenko
Hoyerswerda. Zu den Zeugnissen für die Schüler gibt es Musik von den Lehrern. Neuanschaffung wird sofort ausprobiert. Von Katrin Demczenko

Gleich mehrere Besonderheiten haben jüngst viele Besucher im Hoyerswerdaer Schlosssaal erlebt. Lehrer der hiesigen Musikschule gestalteten erstmals ein Konzert anlässlich der Zeugnisausgabe an ihre Schüler. Sie musizierten mit Kollegen aus den Schulen der Landkreise Bautzen und Görlitz, die im Projekt Dreiklang zusammenarbeiten. Das erklärte der Hoyerswerdaer Schulleiter David Brand den Konzertbesuchern. Auch Instrumentallehrer aus dem tschechischen Liberec standen mit auf der Bühne, weil ihre Einrichtung und die in Hoyerswerda seit Jahren eine fruchtbare Partnerschaft verbindet.

Die Krönung der Veranstaltung war aber die Übergabe eines Marimbaphons an die Musikschule Hoy­erswerda. So ein Instrument war ein langgehegter Wunsch, sagte David Brand, der sich nun auf unerwartete Weise erfüllt hat. Die Marimba, wie sie auch genannt wird, wurde von der JRB. Finanz AG gesponsert, die seit 1993 besteht, erklärte deren Vorstandsvorsitzender Jens R. Britschka. Die Firma ist in der Stadt ansässig und unterstützt gern die musikalische Ausbildung des Nachwuchses.

Britschka übergab dem Lehrer für Schlagzeug, Percussion und Stabspiele Prof. Alexander Peter die Schlägel und dieser begann auf dem Instrument, an dem er ab dem nächsten Schuljahr seine Schüler ausbilden will, sofort zu spielen. Er begleitete die Sopranistin Elmira Yakhina, mit der er als Duo Percussavoce auftritt, und intonierte solistisch ein Werk von Maurice Ravel. Hierbei kam der ungewöhnliche Klang des Instrumentes besonders gut zur Geltung.