| 20:55 Uhr

Oberlausitz
Manöverschäden bringen Anwohner in Aufruhr

Großhartau/Seeligstadt.

Am Sonntag machten Anwohner aus Seeligstadt (Gemeinde Großhartau) bei der Polizei ihrem Ärger Luft. An mehreren Grundstücken war an Zäunen oder am Erdreich Sachschaden entstanden - vermutlich durch Fahrzeuge holländischer Militärtruppen, die derzeit in der Region ein Manöver durchführen. Unüblich ist, dass sich die Soldaten vor Ort bei Schäden nicht zu erkennen geben.Die Polizei nahm die Meldungen zur Kenntnis. Für die Schadensregulierung in derartigen Fällen ist das Landeskommando Sachsen der Bundeswehr in Dresden der richtige Ansprechpartner, teilt die Polizeidirektion mit.

(cw)