| 00:00 Uhr

Polizeibericht
Mann in Görlitz überfallen

Görlitz. Täter sollen das Opfer mit dem Messer bedroht haben.

Ein 25-Jähriger soll am Sonntagmorgen in Görlitz von vier Unbekannten überfallen worden sein. Der Mann meldete sich am Vormittag im örtlichen Polizeirevier, teilt Thomas Bretschneider, Sprecher der Direktion Görlitz, mit. „Seinen Angaben nach war er in Höhe des ehemaligen Volksbades unterwegs, als ihn vier Männer umzingelten. Die sollen ihn getreten und geschlagen sowie Geld und Telefon gefordert haben“, schildert Thomas Bretschneider weiter. Dabei soll ihn einer der Täter mit einem Messer bedroht haben. Dem Opfer sei es gelungen, dem Angreifer das Messer aus der Hand zu schlagen und die Flucht zu ergreifen. Mit dem Handy und dem Bargeld des Opfers seien die Männer verschwunden. Die Kriminalpolizei habe Spuren am Tatort gesichert. Ein Fährtenhund kam ebenfalls zum Einsatz. Die Ermittlungen zu dem Raub dauerten an.

(kw)