ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:04 Uhr

Zeißig
Jugend pflegt die alten Traditionen

Die Dorfjugend -vorn v.l. die 5. und 6. Person der Maikönig Kevin Nicolai und seine Königin Theresa Rößler
Die Dorfjugend -vorn v.l. die 5. und 6. Person der Maikönig Kevin Nicolai und seine Königin Theresa Rößler FOTO: Katrin Demczenko
Zeißig. (dcz) Knapp zwei Wochen nach dem Aufstellen des Maibaumes haben die Mitglieder des Jugendclubs Zeißig nun auch genauso traditionell das Maibaumwerfen durchgeführt. Zehn Paare haben in diesem Jahr daran teilgenommen. Von Blasmusik begleitet zogen die Burschen und die in die sorbische Festtagstracht gekleideten Mädchen ein. Bevor der 36 Meter hohe Maibaum wieder umgeworfen wurde, tanzten die jungen Zeißiger um ihn die Annemarie-Polka. Nach dem Fall des Baumes erhaschte sich Kevin Nicolai als erster den an der Spitze befestigten Birkenzweig und wurde somit Maikönig. Zu seiner Maikönigin wählte er Theresa Rößler (Bildmitte vorn) und beide führten den Zug der Paare auf dem Weg zurück zur Dorfaue an, wo weiter getanzt und gefeiert wurde. Die Tradition führt alle Generationen des Dorfes zusammen.

(dcz) Knapp zwei Wochen nach dem Aufstellen des Maibaumes haben die Mitglieder des Jugendclubs Zeißig nun auch genauso traditionell das Maibaumwerfen durchgeführt. Zehn Paare haben in diesem Jahr daran teilgenommen. Von Blasmusik begleitet zogen die Burschen und die in die sorbische Festtagstracht gekleideten Mädchen ein. Bevor der 36 Meter hohe Maibaum wieder umgeworfen wurde, tanzten die jungen Zeißiger um ihn die Annemarie-Polka. Nach dem Fall des Baumes erhaschte sich Kevin Nicolai als erster den an der Spitze befestigten Birkenzweig und wurde somit Maikönig. Zu seiner Maikönigin wählte er Theresa Rößler (Bildmitte vorn) und beide führten den Zug der Paare auf dem Weg zurück zur Dorfaue an, wo weiter getanzt und gefeiert wurde. Die Tradition führt alle Generationen des Dorfes zusammen.

Text und Foto: Katrin Demczenko