(skl) Der Förderverein „Begegnungsstätte Zejler-Smoler-Haus“ lädt Interessierte am kommenden Freitag, 25. Januar, zur Eröffnung der Sonderausstellung „Kunst verbindet“ von Karin Gollos ins Zejler-Smoler-Haus (Markt 7) in Lohsa ein. Die Malerin lebt in Turnow (Spree-Neiße) und stellt ihre eigenen in Aquarellmalerei gefertigten Bilder und Keramikarbeiten aus. Sie gehört laut Förderverein zur Künstlergruppe Peitzer-Land-Maler. Am liebsten male sie naturalistische und auch verträumte Naturlandschaften im Peitzer Land und Spreewaldgebiet. Der Eintritt ist frei, der Verein bittet um einen Unkostenbeitrag in Höhe von zwei Euro pro Person.