Die erste Einzelrunde verlief ausgeglichen. Für den SV Lohsa siegten Hottas, Steffen Suschke sowie Adelbert Petau. Somit stand es 4:5. Im Spitzeneinzel konnte sich Hottas gegen den Michael Wagner durchsetzen und zum 5:5 ausgleichen. Das mittlere Paarkreuz Suschke und Marcus Friede brachte Lohsa mit 7:6 in Führung. Da das untere Paarkreuz beide Spiele verlor, musste beim Stand von 7:8 das Abschlussdoppel über den Spielausgang entscheiden. In diesem waren Hottas/Rehn gegen Wagner/Schulze mit 3:2 erfolgreich und holten den Punkt zum 8:8.