ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

LMBV untersucht Partwitzer Inseln

Partwitz. Eigentlich sollte es im Partwitzer See keine Inseln geben, weil sie für den Boots- und kommenden Schifffahrtsverkehr gefährlich sind. Deshalb wurden die Untiefen, die Überreste der Tagebaukippen waren, bereits 2015 beseitigt. amz1

Jetzt sind die Inseln wieder da. Vom Ostufer aus sind sie wegen ihres Schilfbewuchses gut zu sehen. Die Bergbausanierer wollen sich jetzt der Ursachen annehmen, informiert die LMBV auf Nachfrage. "Es ist eine nochmalige Überprüfung dieser Stellen veranlasst", teilt Unternehmenssprecherin Stefanie Klein mit. Möglicherweise habe sich durch Strömungen Material angelagert. Zudem könne Schilf ziemlich hoch wachsen.