| 02:40 Uhr

Lkw-Fahrer pausiert auf Autobahn-Seitenstreifen

Görlitz. (red/br) Um die Sicherheit des Straßenverkehrs zu gewährleisten, sind Fahrer von Lastkraftwagen gesetzlich dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen Pausen einzulegen, erklärt die Polizei zu einer unbefriedigenden Situation. Denn das Pausieren gestalte sich mitunter als Herausforderung für die Berufskraftfahrer.

So erging es Donnerstagvormittag offenbar auch dem 21-jährigen Lenker eines Lastwagens auf der Bundesautobahn 4, der mit seinem Gefährt auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn stand. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers ging zunächst von einer Panne aus und sicherte den ungünstig stehenden Sattelzug ab. Bei der Suche nach dem Fahrer stellten sie fest, dass dieser in der Fahrerkabine schlief.

Offenbar hatte er im dichten Reiseverkehr in Fahrtrichtung Görlitz keinen freien Stellplatz finden können. Die Beamten weckten den jungen Mann und leiteten ihn zum nächstgelegenen Gewerbegebiet, wo er gefahrlos seine Ruhepause abhalten konnte, heißt es im Polizeibericht.