ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:39 Uhr

Landkreis Bautzen
Linke kritisierenWitschas-Entscheidung

Hoyerswerda. Dienstgeheimnisse verraten oder deeskalierend gewirkt?

Ralph Büchner, Fraktionsvorsitzender der Linken im Kreistag Bautzen, hat sich nach der Einstellung des Verfahrens gegen Vize-Landrat Udo Witschas (CDU) kritisch geäußert. „Auch wenn Herr Witschas nicht angeklagt wird, bleibt ein schaler Beigeschmack übrig und nach wie vor die Frage nach seiner politischen Verantwortung. Der freimütige Umgang mit Rechtsextremen ist und bleibt zu hinterfragen und von unserer Seite ein Fakt, der nicht hinnehmbar ist“, so Büchner. Für ihn sei weiterhin offen, ob Witschas Dienstgeheimnisse verraten hat. Oder ob solch eine Aktion nicht so schlimm sei, weil diese deeskalierend wirken sollte.

(skl)