| 02:45 Uhr

Lindenschule bekommt neues Kleid

Dietmar Wolf (stehend) zeigt die Pläne für die Lindenschule
Dietmar Wolf (stehend) zeigt die Pläne für die Lindenschule FOTO: dsf
Hoyerswerda. Die Lindenschule bekommt eine neue Fassade. Die Neuigkeiten, die Oberbürgermeister Stefan Skora (CDU), Landtagsmitglied Frank Hirche (CDU), Stadtrat Uwe Blazejczyk (SPD), Bürgermeister Thomas Delling (SPD) und Dietmar Wolf vom Fachbereich Bau der Stadt Hoyerswerda am gestrigen Dienstag im Gepäck hatten, waren gute – auch wenn Schulleiterin Birgit Flach erst einmal schlucken musste. dsf

Nicht, wie gehofft, in diesem Jahr werden die Gerüste am 53 Jahre alten Grundschulbau errichtet, sondern erst im Frühjahr 2015. Dann erhält die sanierungsbedürftige Grundschule neben einem neuen Außenbild unter anderem auch neue Fenster, Fluchttreppenhäuser und Blendschütze für die Fenster. Die Planungen laufen schon in diesem Jahr an, berichtet Dietmar Wolf.

Gut 1,3 Millionen Euro wird die Baumaßnahme die Stadt Hoyerswerda kosten. Über 540 000 Euro kommen vom Land. Bis Ende 2015 sollen die Umbauten erledigt sein, so Wolf.

Lange hätten Lehrer und Eltern auf die Zusage der Stadt gewartet, sagt Birgit Flach. Jetzt könne man das eine Jahr bis zum Beginn der Arbeiten auch noch abwarten. Eine Initiative der Eltern von Schülern der Lindenschule hatte sich mit einer Unterschriftensammlung für die Erneuerung der Schulfassade eingesetzt.

Landtagsmitglied Frank Hirche stellte weitere Fördermittel vom Land für die Grundschule "Am Adler" und die Turnhalle in Knappenrode in Aussicht. Wie hoch die Unterstützung vonseiten des Freistaats dann sein wird, konnte er noch nicht sagen.