Eine Vorjury hatte die schwere Aufgabe, aus den Bewerbungen die nun feststehenden zwölf Wettbewerbsteilnehmer auszuwählen. Diese treten am Freitag mit je zwei Titeln vor das Publikum und eine kompetente Jury und spielen um die drei von Helge Niegel geschmiedeten „Hoyschrecken“ . Eine davon vergibt das Publikum.
Die kostenlosen Workshops mit Arno Schmidt (Interpretation und Liedbegleitung) und Textarbeit mit dem Autor Steffen Mensching stehen allen Interessenten offen. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse. (red)